Bild vom Bogenplatz

2016 06 19 regenturnier

Germering, Juni 2016 - Den ersten Platz beim internationalen WA Sternturnier in Ebersberg erreichte unsere Compound-Mannschaft, bestehend aus Christian Rohé, Clemens Heiland und Jens Tellmann. Mit insgesamt 3.878 Ringen hatten sie einen beträchtlichen Vorsprung vor der BSG Ebersberg auf dem zweiten und der Mannschaft aus Bad Wörishofen auf dem dritten Rang. 

Bei den Einzelergebnissen reichte es trotz guter Leistungen unserer Sportler nicht für Plätze auf der Siegertreppe. Martin Trommer wurde Vierter in seiner Wettkampfklasse, Jens, Clemens und Christian platzierten sich unter den ersten zehn der Compound-Herren, bei starker Konkurrenz in diesem internationalen Turnier. Unsere Vetreterin der Recurve-Jugend Nora musste leider wegen technischer Probleme, verursacht durch die extreme Nässe, vorzeitig abbrechen.

Besonders stark sind die Ergebnisse unserer Schützen angesichts der Wetterbedingungen an diesem 19. Juni, denn es regnete heftig und ohne Unterbrechung, von der Startnummernausgabe um 7 Uhr 30 bis zur Siegerehrung um 18 Uhr. Geschossen wurde eine große Fita, also vier Runden zu je 36 Pfeilen, auf verschiedene Distanzen zwischen 90m und 30m, je nach Wettkampfklasse.

bzm wa720 0616

Juni 2016 - Bei der Bezirksmeister-schaft WA 720 am vergangenen Wochenende in Aschheim platzierten sich unsere Jugendlichen, Nora mit dem Recurvebogen und Christian in der Compound-Disziplin, auf dem ersten Platz. Auch unsere Compound-Mannschaft, bestehend aus Christian Rohé, Clemens Heiland und Jens Tellmann, sind seit dem amtierende Bezirksmeister. Der Compound-Schütze Martin Trommer erreichte den ersten Platz bei den Compound-Senioren, gefolgt von Gerhard Theobald auf dem zweiten Platz. Jens Tellmann wurde Dritter bei den Compound-Herren.

Bei der Bezirksmeisterschaft können sich die Teilnehmer für die „Bayerische“ qualifizieren, die Mitte Juli in Olching stattfindet. Ebenfalls im Sommer entscheiden sich dann auf der Deutschen Meisterschaft in München, die Platzierungen auf nationalem Niveau.

Alle Ergebnisse der Bezirksmeisterschaft im Detail sind hier zu finden: http://www.scug-bogen.de/images/Turniere/WA2016/BZM-WA16-ErgE.pdf 

 

 

Wer jetzt denkt, was soll denn das, der sei erinnert, dass der SCUG vom 15. - 17. Juli 2016 sein 60-jähriges Bestehen feiert. Anlässlich dieses Jubiläums veranstaltet die Tai Chi Gruppe im SCUG einen Jubiläumslehrgang zu dem auch die Mitglieder aller Abteilungen im SCUG sehr herzlich eingeladen sind. Gerade diese Mitglieder nehmen zu einem besonders günstigen Preis teil. Und wenn das Mitglied noch jemanden mitbringen möchte, sehr gern. Für denjenigen gilt dann allerdings der höhere Unkostenbeitrag.

Einladung LG 2016

Image 05.06.16 at 08.18 1

Juni 2016Beim 12-Stunden-Turnier in Schrobenhausen siegten Clemens und Christian als Team „Passt scho“ vor allen anderen. Unsere Mannschaft „Team Rocket“, Jens und Armin, erreichte Platz fünf.

Unsere Compounder starteten schon um sieben Uhr dreißig mit den Probepfeilen. Punkt acht ging es los, dann wurde zwölf Stunden durchgehend geschossen.

Die Ergebnisse können sich sehen lassen. Nach etwas über elf Runden hatte Team Passt-scho 3331 Ringe erreicht, dabei 188 Zehner, 71 mal ins X getroffen. Team -Rocket schoss 3152 Ringe, traf 107 mal in die Zehn, davon 28 mal ins X. 

Während unsere Passt-scho-Schützen sich früh im Wettkampf mit einem souveränen Abstand an die Spitze gesetzt hatten, lag Team-Rocket lange Zeit auf dem vierten Rang. In den allerletzten Passen, kurz vor 20 Uhr, rutschten sie mit nur einem Ring Unterschied auf den fünften Platz. Von den Ergebnissen der Compound-Teilnehmer wurden systematisch 13% abgezogen, um die Vergleichbarkeit mit den Recurve-Mannschaften zu gewährleisten.

Bleibt nur noch die Frage, wie es zu dem ungewöhnlichen Teamnamen unserer Sieger kam. 

Man munkelt es lief bereits die erste Runde des Turniers und unser Team hatte als einziges noch immer keinen Mannschaftsnamen. Christian war am Schreiben der Ergebnisse, dringend musste ein Name her. Clemens, weit entfernt davon, Druck aufbauen zu wollen, empfahl, einen Namen zu erfinden und dabei kreativ zu sein. Christian blickte nachdenklich auf die ersten Ergebnisse seines Teams. Alle Pfeile waren im Gold und die meisten im X, und er dachte mit dem für ihn typischen Understatement „nicht schlecht, des passt scho“. Und so schrieb er in die Tabelle:

Passt scho!

 

Image 05.06.16 at 08.18

Juni 2016 - Bei der Vereins-meisterschaft WA 720 nahmen auch dieses Jahr zahlreiche SCUG-Bogensportler teil und traten in neun verschiedenen Wettkampfklassen gegeneinander an. Unter den Vereinsmeistern sind auch vier Jugendliche: Benjamin, Nora, Christian und David. 

Die Vereinsmeisterschaft ist der Start der olympischen Runde. Nächste Station ist die Bezirksmeisterschaft, die am kommenden Wochenende in Aschheim stattfindet. Dort können sich die Teilnehmer für die „Bayerische“ qualifizieren, und auf diese folgt dann die Deutsche Meisterschaft, diesen Sommer in München. Wir drücken die Daumen, dass wir auch diesmal dabei sind. 

 

2016 05 17 fuenfstetten

Mai 2016 - 3. Hofmühlcup 2016 in Fünfstetten, eine kleine FITA. 

Pfingstmontag, ein Tag nach den Eisheiligen. Graue Cumulus-Wolken drücken auf die Zielscheiben. Immer wieder unterbrechen Starkregenschauer den eisigen Nieselregen. Jede Passe ist eine besondere Herausforderung. Man kann die Zielscheiben nur erahnen. Die Visier-Einstellungen sind zum Teufel. Und bei jedem Schuss gibt die vollgesogene Sehne eine kleine Wasserdusche frei, ins Ohr, in die Augen oder auch mal in den Kragen. Irgendwie glitschen die Pfeile in die Auflagen. Manche auch nicht.

Umso erfreulicher ist, dass unsere Bogensportler beim diesjährigen Hofmühlcup in Fünfstetten trotz dieser erschwerten Bedingungen erfolgreich waren.In ihren jeweiligen Wettkampfklassen erreichten sie drei zweite Plätze (Christian R., Gerhard und Steffi), einen ersten (Nora) und einen vierten Platz (Jens). 

Mehr gibt es dazu nicht zu sagen. Außer vielleicht, dass die Gastgeber durch die perfekte Organisation und die großzügigen Getränkepakete für die Sieger, das Turnier zu einem rundum unvergesslichen Wettkampftag machten.

Am Dienstag, 10.05.2016, findet im Vereinsheim ab 19.30 Uhr die Jahreshauptversammlung des SC-UG statt. Die Mitglieder aller Abteilungen sind herzlich dazu eingeladen. Die Tagesordnung hängt am „schwarzen Brett“ aus. 

Die Abteilungsleitung der SCUG Bogenschützen wird selbstverständlich an dieser JHV teilnehmen und über das vergangene Sportjahr berichten. Allerdings freuen wir uns auch über jedes Mitglied, das die Präsenz der Bogenschützen im SCUG mit seiner Teilnahme unterstreicht.

 

2016 05 01 ergolding 1

Mai 2016 - Mit einer großen Fita starteten einige SCUG-Bogensportler in Ergolding in den Mai. 

Clemens Heiland (auf dem Foto links) erreichte mit 1.325 Ringen den zweiten Platz bei den Compound-Herren, Christian Rohé wurde mit 1.313 Ringen Vierter. Gerhard Theobald platzierte sich mit 1.267 Ringen auf dem dritten Rang in der Seniorenklasse Compound. 

Als Mannschaft standen unsere drei Bogensportler gemeinsam auf der zweiten Stufe der Siegertreppe. 

Wir gratulieren!

2016 04 17 arbeitstag

April 2016 - Auch wenn die Farben noch gedeckt sind und der Regen in die Kamera tröpfelt: die Sommersaison hat angefangen. 

Aus diesem Anlass arbeiteten am Samstag unsere unermüdlichen Helfer fleißig auf dem Platz. Scheiben wurden aufgestellt und repariert. 

Auch die Tische und Bänke sind wieder vollständig aufgestellt und warten auf Gesellschaft. 

Der Sommer kann kommen.

FullSizeRender

… in der knapp 40-jährigen Vereinsgeschichte der SCUG Bogenschützen wird die des Jahres 2016 gewesen sein.

"Ich hatte eher mit einem Teilnehmerrekord gerechnet als mit einer Marathon-Sitzung", stellte Abteilungsleiter Ralph Kunath überrascht fest. Denn schließlich hatte er mit der Verlegung des Jugendtrainings und einer beabsichtigten Beitragserhöhung sowie einem Antrag, der "eine dringend notwendige bessere Vertretung der Jugend" forderte, mindestens drei spannende Themen im Gepäck. Für ersteres schien sich kein Betroffener so wirklich zu interessieren. Insbesondere von den Mitgliedern der Altersgruppe 10 - 14 Jahre glänzten alle - tatsächlich alle - mit Abwesenheit. Um so heftiger wurde dieses Thema jedoch unter den anwesenden Erwachsenen und Jugendlichen ab 15 Jahren diskutiert.

Wie erwartet enthielt auch die beabsichtigte Beitragserhöhung umfangreichen Diskussionsstoff. Geduldig ließ die Abteilungsleitung sämtliche Wortbeiträge zu und erhielt schließlich die einheitliche Zustimmung aller stimmberechtigten Mitglieder für das Vorhaben. Gleiches geschah zum Thema Jugendtraining.

Die Notwendigkeit zur Verbesserung der Jugendvertretung bei den SCUG Bogenschützen wurde - wiederum mehr von den Erwachsenen - heftig und kontrovers diskutiert. Letztlich wurde der Antrag auf das nächste Jahr vertagt in dem turnusgemäß Neuwahlen, so auch die Wahl des Jugendsprechers, stattfinden.

"Auch wenn es diesmal ein Sitzungsmarathon war, es war notwendig, dass jeder zu Wort kam“, rechtfertigt Kunath sein Vorgehen. Die aktivsten Mitglieder waren anwesend. Die, die regelmäßig auf dem Trainingsplatz zu beobachten sind sowie die, die regelmäßig an Bogenturnieren teilnehmen und auch die, die zuverlässig an Arbeitseinsätzen teilnehmen und die Vereinsveranstaltungen beleben. „Wenn diese Mitglieder kein Gehör finden sollen, welche dann?“, fragt sich der Abteilungsleiter und fügt jedoch hinzu: „Nochmals brauchen wir das in dieser Ausführlichkeit hoffentlich nicht mehr".

 

2016 03 25 09.33.20

März 2016 - Höchst erfolgreich waren unsere SCUG- Bogensportler beim Kesselfleischturnier am vergangenen Wochenende. Sechs Compound-Schützen reisten dazu nach Eching am Ammersee, und alle von ihnen standen auf der Siegertreppe: Christian und Gerhard glänzten jeweils mit einem ersten Platz. Jens und Steffi machten Platz zwei in ihren jeweiligen Wettkampfklassen, und Martin und Armin erreichten Bronze. 

An den sportlichen Teil des Turniers anschließend, luden die sympathischen Gastgeber zu einem Festessen ein, das allen in Erinnerung bleiben wird - nicht zuletzt auch dank der umfangreichen Care-Pakete, aus denen die Sieger noch längere Zeit schlemmen werden. 

Nach der Fastenzeit natürlich.

 

 

OberligaHalle WK4

In einem grandiosen Finale am letzten Wettkampftag der Oberliga zeigten unsere Jungs, was sie draufhaben und verhinderten im letzten Moment den Abstieg. Tatsächlich lag die Wahrscheinlichkeit des Abstiegs bei 90 Prozent, seit den vorhergehenden zwei Wettkampftagen lag der SCUG stabil auf dem achten, also letzten Platz der Tabelle. 

Dies änderte sich auch am letzten Oberligatag in Puchheim zunächst nicht. Obwohl die Mannschaft eine gute Schießleistung zeigte, verlor sie leider die ersten drei Matches. 

Die Wende kam wieder einmal mit dem vierten Match, das sie gegen TSV-Waldtrudering mit 209:202 gewannen. Das nächste Match gegen BC-Ismaning endete mit 201:181 ebenfalls siegreich für unsere SCUG-Recurver. Und die Siegesserie setzte sich auch in den letzten zwei Matches mit 216:191 gegen BSC-Augsburg und 217:204 gegen USC-München fort. 

Unsere Schützen dieses letzten Oberliga-Wettkampftags waren Jan Kulbe (Match 1-4), Marco Meinke (Match 5-7) - sowie Jens Tellmann und Jochen Kümpel (beide Match 1-7). Sie glänzten mit durchgehend starker Leistung und erreichten mit 1.460 eine der besten Ringzahlen des Tages - und den abstiegssicheren sechsten Tabellenplatz.

BMHa16

„Alle ins Gold!“ - das wünscht man Bogenschützen vor jedem Wettkampf. In den seltensten Fällen treffen dann wirklich alle Pfeile ins Innerste der Zielscheibe. Diese starke Leistung erreichte jedoch unser Compound-Schütze Jens Tellmann bei der Bayerischen Meisterschaft Halle 2016. Mit insgesamt 570 Ringen erkämpfte Jens sich den zehnten Platz bei den Compound-Herren. 

Ebenfalls sehr erfolgreich waren unsere Compound-Sportler Gerhard Theobald und Martin Trommer, die sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen lieferten und schließlich den dritten und vierten Platz für den SCUG holten. 

Ebenso stolz sind wir auf unseren Nachwuchs-Sportler Christian Lang, der sein Debüt auf der Bayerischen Meisterschaft gab, für die er sich qualifizierte, nachdem er erst vor einem halben Jahr mit Compound-Schießen angefangen hatte.

Auch Marco Meinke und Rafal Iciek, beide in der Schützenklasse Recurve, gaben ihr Bestes, doch leider langte es heuer nicht für einen Platz auf der Siegertreppe. 

Wir gratulieren unseren Sportlern - Ihr wart großartig, und wir sind stolz auf Euch!

 

Sechs Bogensportler des SCUG haben sich für die Teilnahme an der Bayerischen Meisterschaft Halle 2016 qualifiziert: die Recurve-Schützen Marco Meinke und Rafal Iciek, die Compounder Gerhard TheobaldMartin Trommer und Jens Tellmann. Besonders stolz sind wir auf Christian Lang, der erst vor einem halben Jahr auf den Compound-Bogen umgestiegen ist, und den SCUG in der Wettkampfklasse Compound-Jugend repräsentieren wird. Die Bayerische Meisterschaft Halle 2016 findet am 6. und 7. Februar in Hochbrück bei München statt. 

2016 0116 WK2

Acht spannende Wettkampf-Runden lieferten sich die Recurve-Mannschaften aus dem Bezirk München am vergangenen Wochenende. Trotz des Heimvorteils konnte das SCUG-Team (Foto rechts unten) den vierten Platz vom ersten Wettkampftag vor zwei Wochen nicht halten und platzierte sich auf dem siebten Platz der Tabelle. Der Münchner PSV sicherte sich mit dem ersten Tabellenplatz den Aufstieg in die Oberliga. 

Besonderes Lob und herzlicher Dank geht auch diesmal an Christine und Martin Trommer (Foto links oben). Sie und ihre Helfer kümmerten sich unermüdlich und stets mit einem Lächeln darum, dass alle gut versorgt waren und sich wohl fühlten.

 

2016 0116 WK1

Den vierten Tabellenplatz mit insgesamt 1.335 Ringen erreichte das SCUG- Bezirksliga- Team aus Jan Kulbe, Anton Kawelke, Brigitte Keßler und Jürgen Grupe. (Foto rechts oben, von links nach rechts) Acht Recurve-Mannschaften aus München und Umgebung kamen nach Germering und lieferten sich acht spannende Matches.

Die Germeringer waren nicht nur sportlich erfolgreich, sie sorgten auch als Gastgeber für eine sympathische, entspannte Atmosphäre, in der sich alle wohl fühlten. An dieser Stelle besonders hervor zu heben ist unser Verpflegungsteam: Christine Lang sowie Martin und Christine Trommer (Foto links unten, von links nach rechts) sorgten durchgehend dafür, dass alle mit leckeren Snacks und Getränken versorgt waren.

Für den SCUG begann es mit einem knappen Verlust gegen BC Ismaning: 197 Ringe erzielten die Germeringer, nur einen Ring weniger als ihre Gegner. Auch das zweite Match verloren sie, diesmal gegen die BMW Bogenschützen, wieder knapp, mit einem Rückstand von drei Ringen. Dann ging auch die dritte Runde, gegen USC München, für die SCUG-Schützen verloren. Als einzige Mannschaft hatte Germering noch keinen Punkt erzielt und lag auf dem letzten Platz der Liga-Tabelle.

Endlich, beim vierten Match, wendete sich das Blatt. Die SCUG-Sportler gewannen die nächsten drei Runden in Folge, und zwar gegen SG Grabenfleck, Tassilo Schützen Aschheim und SV Gartenstadt Trudering. Die achte Runde ging schließlich wieder an den Gegner, in diesem Fall der PSV München. 

Am Ende dieses ersten Wettkampftages war es der vierte Platz für den SCUG, der PSV München wurde erster, gefolgt von BC Ismaning und USC München. Mit Spannung erwarten nun alle die Rückrunde, die am 23. Januar 2016 in Germering stattfindet.


2016 01 WTT

Prächtig amüsiert haben sich die Bogensportler des SCUG beim traditionellen Wintertraum-Turnier, wie man auf dem Foto erkennen kann.

Bei strahlend grauem Himmel traten zehn Tapfere in zwei Runden mit je fünf Passen auf 18 Meter gegeneinander an. Unterstützt und angefeuert wurden sie dabei von zahlreichen Zuschauern. 

Für die innere Wärme sorgten Glühwein und Gebäck, und am lodernden Feuer konnte man sich dann auch noch äußerlich wärmen.

Unnötig, hinzuzufügen, dass alle Anwesenden wirklich jede Menge Spaß hatten. Wer mehr wissen möchte, kann nächstes Jahr gern kommen und mitmachen. Die Ergebnisse sind unter der Rubrik „Turniere - Halle 2016“ nachzulesen.

P.S.: War gar nicht so einfach, die seltenen Momente abzupassen und die fiesen Fotos zu machen…

BZM Halle2016

Bei der Bezirksmeisterschaft Halle 2016 in München traten 21 Bogensportler des SCUG an und erreichten insgesamt zehn Plätze auf der Siegertreppe. (Gruppenbild: Foto Mitte)

Besonders erfolgreich kämpften unsere vier Jugendlichen: Christian Lang ist mit seinem ersten Platz bei der Compound-Jugend amtierender Bezirksmeister 2016 (Foto oben Mitte). Sebastian Berghofer, ebenfalls Compound, wurde dritter in der Junioren-Klasse (Foto Mitte rechts). Die Recurve-Sportler Nora Loukili (Foto Mitte links) und Benjamin Plehn errangen jeweils den dritten Platz.

Bei den Recurve-Herren erreichte unsere Mannschaft den dritten Platz; mit dabei waren Marco Meinke, Rafal Iciek und Jan Kulbe (Foto oben rechts). In der Herren-Wettkampfklasse schafften Marco und Rafal es bei starker und zahlreicher Konkurrenz unter die ersten zehn. Jochen Kümpel verfehlte nur knapp die Siegertreppe mit Platz vier in seiner Wettkampfklasse.

Sehr erfolgreich schlugen sich auch unsere Compounder. Bezirksmeister bei den Senioren wurde Gerhard Theobald, gefolgt von Martin Trommer auf dem zweiten und Alfred Hermens auf dem dritten Platz (Foto oben links). Steffi, einzige Compound-Dame des SCUG, kam auf den ersten Platz (Foto unten rechts), und auch die Mannschaft aus Jens Tellmann, Clemens Heiland und Christian Rohe erkämpfte gemeinsam den dritten Platz (Foto unten Mitte).

 

2015 JAF Collage

Einen Abend mit zahlreichen Highlights verbrachten die SCUG-Bogenschützen, um den Abschluss des Jahres zu feiern. Abteilungsleiter Ralph Kunath führte als Moderator durch den Abend. 

Zum Auftakt eine Reihe von Ehrungen. Einige Bogensportler erhielten ihre im Laufe des Jahres erkämpften Sportabzeichen. Alfred Hermens (Foto links unten) wurde von der Stadt Germering für seine besonderen sportlichen Erfolge ausgezeichnet. Der Pokal der Abteilungsleitung ging in der Kategorie Recurve an Jochen Kümpel, das beste Compound-Ergebnis erzielte Clemens Heiland. Beide Sportler dürfen sich über ein schönes Guthaben bei einem Bogensport-Fachgeschäft freuen. Und schließlich verlieh Ralph den Siegern der Vereinsmeisterschaft im letzten Monat ihre wohlverdienten Urkunden  (Fotos Mitte links und unten rechts). 

Das nächste Highlight war die Lesung von Sebastian Berghofer (Foto oben rechts) aus seinem Roman „Zevelex“. Anschließend sollte ein druckfrisches Exemplar des Werkes einen neuen Besitzer unter den Zuschauern finden. Dazu hatten Sabine und Ralph sich etwas besonderes ausgedacht: eine amerikanische Versteigerung. Dabei bieten die Zuhörer, indem sie einen Geldbetrag in einen Topf legen, und zwar so lange, bis kein weiteres Gebot mehr kommt. Der letzte Bieter erhielt Sebastians Buch - und der junge Autor freute sich somit über ein Honorar im oberen zweistelligen Bereich.

Den Abschluss des Programms bildete ein heiterer Jahresrückblick, zusammengestellt und vorgetragen von Steffi und Christian. In ihrer bunten Show ließen sie die Puppen tanzen, und manch einer fand sich in den kleinen Szenen witzig und liebevoll in den Arm - sorry, auf den Arm genommen. 

Für die kulinarische Erfüllung sorgte das thailändisch-bayrische Menü unseres Vereinswirts Martin sowie eine reichhaltige Dessert-Auswahl, zahlreiche Mitglieder hatten durch ihre großzügigen Spenden dazu beigetragen. Der schönste Kuchen mit perfektem thematischen Bezug (Foto oben links) - und dabei ausgesprochen lecker! - kam wieder einmal von der Familie Kulbe. 

„Es ist toll, dass alle Anwesenden sich gut unterhalten fühlten und bis zum letzten Moment der Feier blieben“, sagte Ralph nach etlichen positiven Kommentaren von Teilnehmern. Er dankte allen, die zum Erfolg des Abends beigetragen haben.

Ach ja, zum endgültigen Abschluss erhielten alle weiblichen Anwesenden ein dickes Säckchen mit Süßigkeiten, die Männer lediglich ein Stück Schokolade, was die Frage aufwirft, ob wir nicht doch eher eine Männerbeauftragte brauchen als den bereits angeforderten Interessensvertreter für die Frauen.

An dieser Stelle geht unser allerherzlichster Dank an Ralph und Sabine, die seit Monaten daran gearbeitet haben, dass dieser Abend so gelungen und schön für uns wurde.

CompLiga1115

 

Den dritten Tabellenplatz erkämpften sich unsere Compound-Schützen Armin Uhlig,  Christian Rohé, Clemens Heiland, Jens Tellmann und Thomas Schubert. Damit stiegen sie an diesem zweiten Wettkampftag um drei Plätze nach oben und liegen nun mit 3035 Ringen und 17:11 Punkten hinter dem Team Isartaler BS Altdorf. 

„Das gesamte Team war heute in Bestform, und die Stimmung beim Wettkampf war super“, sagte Jens Tellmann, Mannschaftsführer des SCUG-Compound-Teams, nach den sieben Matches. „Sehr wichtig bei der Liga ist ein guter Mannschaftsgeist. Jeder im Team gehört dazu und bekommt die Chance zu schießen“, sagte Jens, der selbst an diesem Tag nur bei drei Runden aktiv im Einsatz war. Seine Strategie scheint aufzugehen: bei sieben Matches siegten die SCUG-Compounder fünfmal, ein Match endete unentschieden. Besonders starke Leistungen zeigten Thomas Schubert mit einem Schnitt von 74 Ringen (von 80) sowie der amtierende Vereinsmeister Compound Clemens Heiland mit 73,7 Ringen.

Der dritte und letzte Wettkampftag der Oberliga Compound findet am 6. Dezember 2015 in Langenpreising statt. Wir drücken die Daumen.

Marco TSVW I15

Mit 554 Ringen erreichte unser Compound-Schütze Martin Trommer das höchste Ergebnis von allen SCUG-Bogensportlern, die am Waldtruderinger Indoor-Turnier teilgenommen haben. Im Laufe des Wettkampfs schoss er 56 von 60 Pfeilen ins Gold. Eine starke Leistung, mit der er nur knapp den dritten Platz in seiner Wettkampfklasse verfehlte.

Ebenfalls ein sehr gutes Ergebnis errang unser Recurver Marco Meinke (Bild re) mit 534 Ringen. Damit erkämpfte er sich den dritten Platz von 40 Teilnehmern in der Schützenklasse. Auch die Compounder Gerhard Theobald, Christian Rohe und Jens Tellmann sowie Recurve-Schütze Jan Kulbe waren nach Waldtrudering gereist und verbrachten einen spannenden und erfolgreichen Wettkampftag, auch wenn es zu weiteren Treppchen-Plätzen dieses Mal nicht gereicht hat.

Go to top